Vorsicht Betrug – Prominenter Betrugsfall

RohrreinigungChecker | 1.03.2018

Vorsicht Betrug – Prominenter Betrugsfall

In vielen Branchen und Handwerken gibt es das eine oder andere schwarze Schafe, so auch in der eigentlich seriösen Branche der Rohr- und Kanaltechnik sowie der Rohrreinigung. Das ist auch eines der Hauptanliegen von Rohrreinigungchecker: Kunden vor bösen Machenschaften und Abzockerfirmen zu schützen. Während jedoch einige der Fälle nicht ganz eindeutig sind und sich zumeist auf einzelne Reparaturen und überhöhte Rechnungen beziehen, gab es in den vergangenen Jahren auch aufsehenerregende Ereignisse, die zu einem starken Medienecho geführt haben. Besonders prominent waren jene Fälle, die auf einen systematischen Betrug schließen lassen.

Schlagzeilen machte 2016 eine Firma, die unter anderem unter dem Namen »SOS Umweltdienst« auftrat und die bundesweit ihre Rohrreinigungsdienste und Instandhaltungsdienstleistungen im Bereich Rohr- und Kanalarbeiten anbot. Die Vorgehensweise war in vielen der Polizei und Verbraucherzentralen gemeldeten Fällen eine ähnliche.

Das Vorgehen der Rohrreinigungsbetrüger

Die Monteure der Firma SOS Umweltdienst wurden von Hauseigentümern gerufen, die mit einem überschwemmten Keller oder anderen Folgen von Rohrverstopfung zu kämpfen hatten. Diese fanden die Nummer des Unternehmens in den Gelben Seiten und glauben aufgrund der Vorwahl, dass es sich um einen lokalen Anbieter handeln würde. Dies ist Teil der Masche. Denn die Firma hat ihren Sitz in der Nähe von Gießen, in dem kleinen Ort Heuchelheim und agiert von dort bundesweit, indem sie sich im Branchenbuch als lokales Unternehmen ausgibt. Nach erledigter Arbeit flatterten den Kunden dann völlig überzogene Rechnungen, nicht selten von mehreren tausend Euro ins Haus, die in keinem Verhältnis zu der Arbeit standen, die die Firma am Abwasserleitungssystem vorgenommen hatte. Teil des Betrugs war es gerade bei älteren Kunden, dass die Monteure zur sofortigen Begleichung der Rechnung noch vor Ort aufforderten. Geschah dies nicht, wurden die Kunden unter Druck gesetzt und gelegentlich sogar bedroht.

Zu allem Überfluss kam es bei einigen der Betroffenen auch vor, dass die Verstopfung gar nicht dauerhaft beseitigt worden war. Von den Handwerkern des SOS Umweltdienstes wurde also keine ausreichende Arbeit geleistet. In einigen Fällen konnten investigative Journalisten auch nachweisen, dass sie Einschätzungen zum Zustand der Abwasserleitungen falsch vorgenommen hatten, indem sie diese zum Beispiel als sanierungsbedürftig darstellten und dabei Kosten von vielen tausend Euro in Aussicht stellten, obgleich die Rohre völlig intakt waren.

Die gerichtlichen Folgen für die Rohrreinigungsbetrüger

Das vorläufige Ende bestand in einer Klage der Staatsanwaltschaft Gießen gegen das Unternehmen und in der U-Haft des Geschäftsführers. Auch liegen den Gerichten noch Anzeigen von mehreren Kunden vor, die ihr Geld zurück haben wollen.

Doch weit gefehlt, wer glaubt, dass die Abzocker damit aus dem Verkehr gezogen wurden. Laut einigen Quellen agieren Mitglieder des »Familienbetriebs« weiterhin unter mittlerweile anderen Namen, zwischenzeitlich unter den Namen »SG Kanaltec«, »Burger Kanalreinigung« und »Martin‘s Rohrreinigung«. Du solltest also weiterhin auf der Hut sein solltest, wenn du dich im Notfall an einen Rohrreiniger wendest, ohne sicher zu gehen, dass es sich bei dem Anbieter um ein seriöses Rohr-Kanal-Technik-Unternehmen handelt.